Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Monat: November 2015

Tag 38 – Coimbra calling

Tja und wer kennt es nicht. Eine Erfahrung die man im Ausland lässt einen nicht mehr los und hin und wieder holt sie einen ein. So geschehen heute bei mir. Sicher der Glühwein hat seines dazu beigetragen das man über die Dinge nachdenkt die man in diesem für mich so genialen Jahr erlebt hat. Und nachdem ich nun endlich meinen Hintergrund von komm schon Superheld auf einen etwas naja nennen wir es mal älteren und wissenschaftlich korrekteren Hintergrund geändert habe bin ich einfach so über die Bilder von Portugal gestolpert. Was einem auf dem PC nicht alles so passiert. Nachdem ich meine neuen iberischen Freunde, so nenne ich alle welche ich dort kennengelernt habe, kontaktiert habe wieder einmal im Facebook einen Post über Portugal gemacht habe denke ich nun so nach, was mich in den nächsten Tagen so erwarten wird. In diesem Sinne möchte ich ein Bild zeigen, welches mich immer wieder beschäftigt weil es einfach die Wildheit und die Schönheit Portugals wiederspiegelt. Die Uni in Coimbra, zumindest der Gang welchen ich oft beschritten aber unter dem ich niemals gelitten habe. Dann noch das Cabo de Sao Vicente

GangCoimbracapo_vicente

Und dort gibts auch die letzte Bratwurst vor Amerika. Eine geile Idee ein cooler Typ und das ganz an einem Punkt in Portugal der auf jeden Fall zu besuchen ist. Und nur soviel, die Wurst schmeckt HAMMER !!!!

Schreibe einen Kommentar...

Tag 37 – Kalsdorf City

Ja so is es. Ich war wieder einmal in der heiligen Stadt. Jeder Stadt welche weit über ihre Grenzen bekannt ist und eigentlich nur ein Dorf ist. Die Rede ist, ja genau, von Kalsdorf der Mittelpunkt und Nabel der Welt und spätestens seit dem Amoklauf in der Grazer Innenstadt weit über seine Grenzen bekannt. Aber es ist Heimat und egal wie wenig man zuhause ist, es gibt immer ein schönes Gefühl.

Wenn man dann mit dem Auto wieder aufbricht und der Sonnenuntergang gestaltet sich so wie hier dann denkt man noch einmal zurück, schwenkt auf die Autobahn um und begibt sich wieder „back2businessKalsdorf

Schreibe einen Kommentar...

Tag 36 – First time..

Tja was soll man sagen, eine Woche ohne ein cooles 90ies Video, beziehungsweise ist es diesmal wieder ein Remix aus den 90er Jahren. Wenn man die Jungs im Video ansieht könnte man meinen, NERDS, aber wer macht heute damit Geld. Ja Mädls das sind diese Menschen. Ich schau mir das lieber von außen an, will ja keiner von den Nerds werden. Ich begebe mich daher eher auf die Glühweinstände. Auch wenn ich heute ein Bild von der Fahrt nach Kalsdorf posten wollte, dann muss ich das wohl morgen machen, …..for the very first time… und damit haben wir auch schon einen Abschluss gefunden.

Schreibe einen Kommentar...

Tag 35- Friday – kurz und knackig

Wieder einmal Ende der Woche und wieder einmal viel zu tun. Die Tage verfliegen und die Aufgaben werden immer mehr. Mittlerweile sind wir in einer Phase unseres Projektes in der wir eigentlich schon immer sein wollten. Die ersten Arbeitstakte sind vergeben und die ersten Diskussionen sind schon geführt. In 2 Wochen gibt’s den berüchtigten Kick off und in dieser Zeit sind noch sogenannte Hausaufgaben zu machen. Ich bin wieder mit am Start, nachdem mein Zahn draußen ist und die Schmerzen weniger sind als befürchtet. Also kümmere ich mich gleich einmal um die Transkription, nein nicht um die von der Schlacht von Lützen sondern um Karteikarten.

IMG_1993Dass Thema, lasst euch überraschen. In diesem Sinne einen schönen Abend

Schreibe einen Kommentar...

Tag 34 – Nicht nett, das Internet

Nachdem ich in der Werbung immer von Superpower und Megaspeed und wie sich das alles nennt unabhängig davon ob ich will oder nicht informiert werde. Dachte ich, dass es an der Zeit ist einmal meine reale „Geschwindigkeit“ mitzuteilen. Nein ich mache das nicht um ein Unternehmen hier zu bashen. Ich mache das einfach nur weil ich als Kunde meinen Verpflichtungen, also den monatlichen Raten, nachkommen während der Anbieter meiner Wahl von diversen Problemen spricht.

Ob ein „Grundrauschen“ vorhanden ist oder ob es sich dabei um eine saynchrone Leitung handelt ist mir herzlichst egal. Vor allem wenn es immer am Wochenende etwa um 22:00 beginnt und dann über das Wochenende andauert. In 2 der letzten 4 Wochenende an denen ich den Großteil meiner Aufgaben erledige komme ich zu dieser Ehre. Gut ja ich erledige den Rest dann halt mit meinem Datenpacket oder einem Besuch in der Universitätsbibliothek. Ist auch spannend ist so etwas wie ein kultureller Ausflug aber muss nicht immer und unbedingt sein. Aber wie gesagt hier das versprochene Bild und ich muss… tja auf die Uni. Viel Spaß und bis demnächst.

speedPs: Sollte ich eine Antwort vom Kundendienst erhalten werde ich sie mit der entsprechenden Verzögerung auch gerne posten..

Schreibe einen Kommentar...

Tag 33 – Der Zahn und ich

Manchmal kommt es anders, aber meistens als man denkt. Tja anhand der Überschrift könnt ihr schon erkennen, dass ich diesmal ganz andere Probleme wie öffnendes und schließendes Tag habe oder aber wie man denn eine Testfunktion schreibt wenn man nicht mal eine Ahnung davon hat wie man seine Aufgabe lösen soll. Aber das sind andere Themen.
Die vorangegangenen Tage, wenn nicht Woche spüre ich schon immer so ein Ziehen in der rechten Backe. Das hat sich diesmal so weit verschlechtert, dass ich seit ein paar Tagen nur mehr links beißen kann und nur mit Problemen die Nahrungsaufnahme bewältigen konnte. Gut man ist ja keiner von jenen die am Sonntag in die Klinik gehen also habe ich mich für Mittwoch und da gleich am Vormittag entschieden. Und das hat wirklich spitze geklappt. Innerhalb von knapp einer Stunde hatte ich 2 Spritzen in mir und einen Zahn draußen. Eine wirklich gute Arbeit vom Dr. Frankl, den ich wirklich nur bewundern kann. Obwohl heute kann ich ja recht cool darüber schreiben, aber der Moment wenn dein Zahn entfernt ist und der Doktor dir mitteilt das alles in Ordnung ist, unbeschreiblich. Mir geht’s hier nicht um die Schmerzen, sondern um die mechanischen Geräusche die stadtfinden wenn der Zahn gezogen wird. Das ich danach etwas außer Atem war liegt nicht an meinem Dr. sondern nur an mir, der es einfach nicht gewohnt ist Dinge zu „verlieren“.
Den restlichen Tag hab ich noch spontan mit einigen Suppen und einem Kilo Eis verbracht. Richtig nicht nur das zum drauflegen sondern auch das zum Essen. Spannend finde ich auch die Wirkung von Schmerzmittel, wenn man so wie ich keine nimmer, fühlt man sich in einer anderen Welt. Auch nicht schlecht, sollte ich vielleicht hin und wieder mal versuchen

Schreibe einen Kommentar...

Tag 32 – Xpath und ich

So nachdem der Tag heute auch wieder gut begonnen hat, außer des es ziemlich kalt ist, und es mittlerweile schon ja November ist müsste man eigentlich davon ausgehen, dass alles gut geht. Natürlich war ich heute wie jeden Dienstagvormittag beim Training aber heute wurde mir wieder die Ehre des Einzeltrainings zuteil. Tja und das geht rein sag ich euch. Am liebsten würde ich jetzt hier das Video von Call on me posten, aber das hebe ich mir für etwas anderes auf. Nach erfolgreichem Work-out hab ich mich wirklich aufgemacht und bin in die Bibliothek gegangen, dort hab ich schnell festgestellt, dass vieles Online verfügbar ist, allerdings war es gut zu sehen von welchen Quellen wir hier sprechen. Und nachdem ich Mittags noch schnell etwas gegessen habe durfte ich mir endlich wieder Xpath geben. Was ist jetzt eigentlich Xpath:

Ich nehme hier einfach schamloserweise gleich den Wikipedia Artikel:

„Die XML Path Language (XPath) ist eine vom W3-Konsortium entwickelte Abfragesprache, um Teile eines XML-Dokumentes zu adressieren und auszuwerten. XPath dient als Grundlage einer Reihe weiterer Standards wie XSLT, XPointer und XQuery.“((https://de.wikipedia.org/wiki/XPath))

Wichtig dabei wäre anzumerken, dass ich damit gezielt nach gewissen Elementen oder einfach Werten suchen kann welche ich aus einem Dokument haben will. Nehmen wir einmal ein 1000 zeiliges Dokument. Mit einem Ausdruck und die entsprechende Auszeichnung via XML voraussetzend kann ich schnell und problemlos beispielsweise alle Nachnamen suchen und mir separat ausgeben lassen. Das klingt doch mal recht schön oder?

Beispielsweise kann ich mit  ==> //title alle Elemente ausgeben welche mit Titel umfasst sind.

<book category="WEB">
  <title lang="en">XQuery Kick Start</title>
  <author>James McGovern</author>
  <author>Per Bothner</author>
  <author>Kurt Cagle</author>
  <author>James Linn</author>
  <author>Vaidyanathan Nagarajan</author>
  <year>2003</year>
  <price>49.99</price>
</book>

Mehr von diesen Beispielen gibt es hier XSL / XSLT Intro and Resources

Schreibe einen Kommentar...

Tag 31 – Windows Suche

Wer kennt es nicht, die Suche in Windows welche ja stark an das AJAX Prinzip erinnert. Gut Windows nennt sie Cortana oder so. Fakt ist aber auch, dass dieses neue Windows 10 von meinem Standpunkt doch recht nett ist. Wäre da nicht eine Sache. Ich hab nun einen neuen Benutzer angelegt, natürlcih einen lokalen und stelle fest, die Suche lässt sich nicht starten. Sorry ich präzisiere, es kommen keine Ergebnisse. Zuerst dachte ich noch an, gut er braucht etwas, gib ihm Zeit. Also hab ich das auch gemacht. Nach einem Kaffee kam es mir dann aber doch etwas Spanisch vor und da habe ich dann folgendes festgestellt. Die Suche wurde deaktiviert und ist an den Standort gebunden. Warum das so ist, keine Ahnung aber wie man das wieder herstellen kann möchte ich euch schnell mit ein paar Bildern verraten.

Ausgangslage ist wie folgt das leere Ergebnis der Suche.

atep1

Mit Windows + i ,
am Keybord öffnen
sich die Einstellungen,
danach auf Datenschutz:

step2

Dort dann im Menü Position die entsprechenden Parameter
markieren beziehungsweise wieder einschalten.

step3

Das klappt recht einfach. Danach noch auf Übernehmen alles schließen, den Rechner neu starten. Ja das gibt’s noch immer J und dann sollte es klappen. Viel Spaß

Schreibe einen Kommentar...

Tag 30 – Wieder nix

Und wieder nix, ein Satz mit X. Tja heute hab ich den ganzen Tag verzweifelt versucht mit dem Internet Verbindung aufzunehmen, aber leider erfolglos. Ich sollte hier wohl etwas präzisieren. Das Internet, also der Verbund von Rechnern den ich ja eigentlich durch einen Vertrag bei UPC welcher mit einen WLAN Router zur Verfügung stellt herstelle, dieser klappt nicht. Natürlich meistens dann wenn ich ihn brauche. Gut könnte man nun sagen, selber schuld, wenn du deine Aufgaben nicht früh genug machst. Gebe ich euch schon recht, allerdings kann ich meine Aufgaben auch nur dann erledigen, wenn ich Zeit dafür habe und das ist nun einmal entweder am Wochenende oder in der Nacht. Und wenn dann mein WLAN Router keine öffentliche IP bekommt und ich quasi mit meinem Handy einen Hotspot einrichten muss, dann brauch ich mich eigentlich auch nicht wundern, warum mein Datenvolumen in den negativen Bereich geht. Aber das alles sind eigentlich kleine Probleme. Wusstet ihr eigentlich wie schwer es ist den Area Code zu erhalten, welcher in 5-7 Tagen bei euch ist?

Im nächsten Beitrag gibt’s mehr. Ist man vertraglich gebunden ist man anscheinend der letzte am Futtertrog, aber immerhin gibt es ja noch das Sonderkündigungsrecht. Da muss ich mir wohl noch Gedanken machen. Aber immerhin bis Ende Jänner denk ich hab ich noch Zeit.

Und für alle die den aktuellen Status sehen wollen:
http://allestörungen.at/stoerung/upc/graz

Schreibe einen Kommentar...

Tag 29 – Chill out

Hin und wieder braucht man einfach einen Tag an dem man einfach nichts macht. Für mich ist das eher nichts daher habe ich heute noch einmal am Vormittag im Fitnesscenter vorbeigeschaut und dann festgestellt, dass ich schon ziemlich müde bin. Am Nachmittag kam dann auch noch der Reinhold vorbei und damit waren wir schon wieder im Bierstrudel gefangen. Auch wenn er dann noch in die Stadt weiter ist, wollte ich noch etwas an meinem Kurs arbeiten, aber das ging aufgrund des fehlenden Internets leider wieder nicht.

Der Ausfall sollte sich über mehrere Tage ziehen, aber das wusste ich zu diesem Zeitpunkt ja noch nicht. Außerdem haben sich meine Zahnschmerzen in der Zwischenzeit manifestiert und es fällt mir schon schwer etwas zu essen, dahingehend muss ich halt alternative Nahrungsmittelaufnahme betreiben. Wie das funktioniert? Tja wie wohl…

Schreibe einen Kommentar...