Wahlabend und mehr

Ein richtig spannender Wahlabend geht zu Ende. Meine Prognose war eher falsch, aber gut, wer konnte auch damit rechnen das die Grünen rausfallen. Was mich persönlich wirklich wundert ist, dass die NEOS nicht wirklich dazugewinnen konnten. Hier bin ich allerdings der Ansicht, dass gerade die Fr. Griss die NEOS im Parlament gehalten hat. Ansonsten wären noch 2-3 Prozent zum „Basti“ gegangen.
Aber lassen wir das mal so sein. Ich habe hier ein paar Screenshots mit Zeit und Quelle, natürlich auch mit Auszählungsgrad vorbereitet damit man sich die Entwicklung des Abends ansehen kann.

Start, gegen 17:11. Die ersten Ergebnisse sind da und es tja was sagt man dazu.
Die ÖVP zwar vorne, aber doch nicht so deutlich, die FPÖ als 2. Und die Liste Pilz drinnen. Achtung hier ein Auszählungsgrad von 42 % und eine Schwankungsbreite von 2,4%

Die Reaktionen dahin, ja der Kurz zwar vorne, aber nicht so viel, die Grünen viel verloren und die FPÖ 2. Die nächste Hochrechnung eine Stunde später ist da schon wesentlich interessanter. Und auch ein ziemlicher Knaller. Diesmal wechseln wir auf die Privatsender und siehe da, ein anderes Bild.

Die SPÖ vor der FPÖ und die ÖVP legt glatt nochmals zu. Wesentlich und das ist es jetzt wirklich, sind die Grünen, diese fallen nach dieser Hochrechnung raus. Auch hier, knappe 65% ausgezählt, allerdings gibt’s hier keine Angabe der Schwankungsbreite. Im ORF gibt’s dann gegen 19:00 eine ziemlich valide Aussage. Bereits 86% ausgezählt und nur mehr +/- 1%.
Der Hammer für die Grünen, also der Auszug aus dem Parlament, wird immer wahrscheinlicher, obwohl noch keiner so recht daran glauben will.

 Zusammenfassung. Seit der ersten Hochrechnung steht die

  • SPÖ 26,9 (ein + von 0,6 seit 17:11)
  • ÖVP 31,6 (ein + von 1,4 seit 17:11)
  • FPÖ 26 (ein – von 0,8 seit 17:11)
  • Grüne 3,9 (ein -1 seit 17:11)
  • NEOS 5,1 (ein -0.2 seit 17:11)
  • Pilz 4,3(keine Änderun)

In Summe also alles im Rahmen der Schwankungsbreite.Was ich mich aber immer wieder stört sind diese unklaren Aussagen. Warten wir mal den offiziellen Ausgang ab usw. Natürlich will niemand strategisch welche Vorteile aus der Hand geben, aber es wäre einfach nur fair das schnell und ordentlich abzuhandeln. In diesem Sinne die nächsten Tage werden spannend.

#NRW2017 #Wahl #Österreich