Day 6 – Das Berner

Der Vormittag stand wieder ganz im Zeichen von Aktivität. Zuerst einmal aufstehen, dann spontan eine Runde laufen ehe ich mich wieder für die Arbeit motivieren konnte. Und da war, simma froh, einiges zu tun. Variablen anpassen hier, neue Subroutinen da. Also eine „Never ending story“ wie damals von Limahl, aber lassen wir das besser. Mittlerweile hab ich auch meine Kochkünste aktiviert und bin derzeit auf der Salat Welle. Naja habe leider auch festgestellt, dass ich noch ein Berner Würstel im Kühlschrank hatte welches ich dann klarerweise sagen wir mal so entsorgt habe, war ja auch schon knapp ne Woche alt. Gut darf mir in Zukunft nicht passieren und total schade, aber vielleicht hab ich mich da auch von dem WHO Report zum Thema Krebserkrankungen in Verbindung mit verarbeitetem Fleisch beeinflussen habe lassen.

Krebs und schlechte Ernährung sind miteinander verknüpft [29.10.2015]

Man kann dazu stehen wie man will, ich finde es ist die Kombination aus allem welches ein Langes Leben ermöglicht. Zu sehr Konzentration auf eine Sache, sei es Essen, Sport oder ähnliches kann auf lange Sicht hin nur zu einer Überkonzentration gewisser Komponenten führen wobei, um auch hier wieder eine Weisheit zu zitieren, zu viel des Guten suboptimal ist.

Danach auf die Uni und als ich dann Abends nach einigen LV`S endlich zuhause war, kam ich mir richtig müde vor, habe daher auch dankend die Einladung auf ein Getränk ablehnen müssen.