Runde 3 , vorbei

Nachdem ich die 3. Runde in den Gruppenspielen kaum kommentiert habe möchte ich mich doch mit einem ausführlicheren Post zur Lage der WM melden. Sieht man sich die Achtelfinalpaarungen an stellt man fest, dass eigentlich gar nicht so viele Unbekannte dabei sind. Was mit aufgefallen ist.

  • Deutschland ist raus, wie ist das möglich, unglaublich und eigentlich noch gar nicht greifbar.
  • Keine afrikanische Meinung ist weiter, auch hier fehlt es in der Konsequenz
  • Der “linke” Ast des Turnierbaumes erscheint mir gefühlt schwerer, aber dazu ein anderes mal.

Auch zum Thema Videobeweise kann man eigentlich nur positiv gestimmt sein. Dennoch, so finde ich, sollte in so einem Fall die Uhrzeit angehalten werden um naja keine Zeit von der Uhr zu nehmen. Stimmt schon die Zeit wird hinten wieder draufgegeben, dennoch gehört sich eigentlich nicht.
Eine andere Idee wäre auch, die letzten 10 Minuten der Spielzeit als Netto Spielzeit abzuhalten. Damit hätten ausgepowerte Spieler auch die Möglichkeit sich behandeln zu lassen und der Verdacht des Zeitspiels wäre nicht mehr so im Mittelpunkt.

Mehr dazu, gibt es demnächst. Eventuell auch vielleicht schon morgen 🙂
#wm2018 #Russia #Vorrunde

Deutschland stirbt nie !!!

Alter Schwede, kann man da nur sagen.
Sie waren dran, sie waren stark, aber was da die letzten paar Minuten abgegangen ist, der Wahnsinn.Ich hab da mal ein paar Überschriften rauskopiert:

Deutschland
„Deutschland stirbt nie!“ – Bild.de

Schweden:

  • Svenska Dagbladet“: „Schöne Tore sind nicht genug für wichtige Siege. (…) Die erste Hälfte war brillant. Ola Toivonens Tor war magisch. Und doch sitzen wir hier als Verlierer nach 95 Minuten.“
  • „Aftonbladet“: „Deutschland ist am besten, wenn es wirklich drauf ankommt (…) Deutschland war hier, um die Geister des Mexiko-Spiels zu begraben. Sie wurden von der Presse verrissen, in Frage gestellt und kritisiert, und nun bekamen sie eine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen.“

Russland:

  • „Sport-Express“: „Danke Deutschland, dass du noch lebst! Die deutsche Auswahl hat sich am eigenen Schopf aus einer hoffnungslosen Lage im Turnier und einer hoffnungslosen Lage im Spiel herausgezogen. Danke dafür, Weltmeister!“

Frankreich

  • „La Kroos Frayeur – [Wortspiel mit „la grosse frayeur“, der große Schrecken] Das war kein Freistoß, das war ein Messerstich. Ins Herz der Schweden und in die Seele der Deutschen. (…) Deutschland hatte sein Wunder von Bern, es hat nunmehr sein Wunder von Sotschi(…).“
  • „Le Figaro“: „Toni Kroos rettet Deutschland gegen Schweden am Ende der Nachspielzeit. Deutschland ist bei der WM immer noch lebendig. (…) Ein wichtiger und wunderbarer Sieg(…).“

Allerdings kann man schon sagen, es war ein lucky Punch, vor allem wen man den nicht gegeben Elfmeter sieht, steht es schon vor der Pause 0:2 und ob das die Deutschen noch aufholen? Das ist eben Fußball und das gehört dazu.
Also dann bis bald.

#Wm2018 #GERSWE

Public Viewing

Gestern Abend haben wir einmal einen anderen Fußballabend erlebt.
Beim Spiel gegen Nigeria waren wir endlich wieder einmal beim Public Viewing. Auch wenn das Wetter nicht das Beste und die Zeit nicht optimal war so haben wir es uns doch sehr sehr gut gehen lassen. In diesem Sinne und weil ich auch noch etwas “müde” bin von gestern, meld ich mich dann eher demnächst.

#PublicViewing #WM2018

Kroatien vs. Argentinien

Eine richtig große Überraschung und ein richtig tolles Ergebnis.
Die Lehre aus dem heutigen Tag. Die Kroaten können, wenn sie wollen und sie wollen wirklich sehr. Damit haben wir wohl einen neuen Favoriten. Und die Argentinier sind leider derzeit ziemlich enttäuschend, vor allem Messi.

#WM2018 , #CORARG

WM – Christiano again

Was für ein Mann. Auch heute war er wieder Matchwinner. Die Marokkaner durchaus stark hätte sich sehr wohl einen Punkt verdient gehabt. Die Chancenausbeute ist halt nicht die Stärke dieser Teams. Man stelle sich vor sie haben einen Stürmer im Format eines Herrn Ronaldo. Der hätte sich wahrscheinlich gestern schon die Torjägerkrone abgeholt. Aber gut, ich freu mich auf das dritte Spiel in dieser Gruppe.

Vor allem auch weil im Abendspiel die Spanier nur knapp einen Sieg einfahren konnten. Der Iran nicht nur stark in der Defensive, sondern auch stark in der Offensive, nach dem Gegentor. Und hier kommen wir wieder zu einer meiner Theorien bzw. Fragen.

  • Warum spielen die Spanier nicht die Letzen 15 Minuten mit voller Power in der ersten Halbzeit?
  • Warum geben die Iraner erst nach dem Gegentreffer nach?
  • Warum sind die Spanier dann wirklich gar nicht mehr zur Geltung gekommen?

Achja und die Urus schlagen SaudiArabien 🙂

#WM2018 #portugal #WorkLifeBalance,

WM6 – JaJaJapan

JaJaJAPANNNNN was diese Freunde aus dem asiatischen Raum auf den Platz zaubern ist wirklich ein Hit. Hätte ich mir nicht gedacht, dass sie hier so eindeutig überzeugen. Wenn man bedenkt das vor 4 Jahren die Kolumbianer mit einem 4:1 gewonnen haben. Respekt sag ich da nur. Aber was machen die FANS, die FANS sind auch einmalig. Ich zitiere hier einfach mal

“Die japanischen Fans zeigen sich bei der Fußball-WM in Russland einmal mehr als vorbildliche Gäste. Nach dem 2:1-Sieg ihrer Mannschaft gegen Kolumbien schnappten sich Dutzende Zuschauer Mülltüten und räumten ihren Fanblock im Stadion von Saransk eigenmächtig auf. Flaschen, Klatschpappen, Chipstüten – alles wanderte in die blauen Säcke.”

Ebenso freuen mich die anderen ERgebnisse. Mit Senegal hat endlich eine afrikanische Mannschaft gewonnen und mit Russland dem Gastgeber ist das erste Team verdient in Runde 2.

#WM2018

WM – Tag 5 – Tag der Favoriten

Am gestrigen Tag war endlich mal ein Tag an dem es größtenteils die sogenannten Favoritensiege gegeben hat. Auch wenn der Sieg der Belgier zwar in der Höhe verdient war muss man dennoch festhalten, dass der Spielfluss ausbaufähig ist. Der Sieg von Schweden bringt natürlich die Deutschen etwas in Bedrängnis, dahingehend erwartet uns ein spannendes Spiel am Samstag. Und das Abendspiel von England war ok, aber auch bitter, wenn man in der 92 Minute das entscheidende Tor bekommt. Obwohl man hier wirklich sagen muss den Torjäger ganz alleine lassen ist doch relativ mutig und geht halt, wie in diesem Falle, schief. Heute geht’s mit Russland gegen die Ägypter endlich in die 2. Runde. Schauma mal wie es wird.

#WM2018

WM – Tag 4 Quo vadis DE

Und da ist er auch schon wieder vorbei, der WM Tag Nummer vier. Es war, tja was soll man sagen einfach ein toller Tag. Zum Spiel der Serben kann man nur sagen. Dreckig dreckig dreckig. Vor allem die letzten 10 Minuten wären wirklich eine Katastrophe. Das der Schiedsrichter hier Gelb anstatt rot gegeben hat. Naja, kann man so eigentlich nicht stehenlassen.

Die große Überraschung des Tages war natürlich das 1:0 Mexikos gegen den Favoriten aus Deutschland der angeblich sogar ein kleines Erdbeben in Mexiko City ausgelöst hat. Hier gehts zum Bericht ==> Mexikos-siegtor-loest-leichtes-erdbeben-aus

Auch spannend ist, dass einer erfolgreichen WM meist eine eher maue WM folgt.
So hatten die Europäer kaum die Möglichkeit an ihre Leistungen der vorigen WM anzuschließen.

  • Spanien (Weltmeister 2010) ==> Aus in der Vorrunde 2014
  • Italien (Weltmeister 2006) ==> Aus in der Vorrunde 2010
  • Frankreich (Weltmeister 1998) ==> Aus in der Vorrunde 2002

Und schlussendlich konnte die Schweiz im Abendspiel gegen Brasilien ein 1:1 erreichen. Eigentlich nicht wirklich überraschend, sind die Brasilianer doch immer mit gewissen Vorschusslorbeeren versehen worden. Der morgige Tag, endlich kommt mal England ins Spiel und auch die Koreaner werden es krachen lassen.

#WM2018 , #CRSERB #BRASUI  #MexGER

WM – Tag 3

Der gestrige Tag konnte nicht ganz an das Spiel vom Vortag anschließen. Vor allem die Franzosen haben mich heute schwer enttäuscht. Ob das an der Leistung der Australier oder an der Nervosität bezgl. des Turnierstarts darüber möchte ich mich eigentlich nicht äußern. Allerdings haben es ja sowohl die Portugiesen als auch die Spanier eindrucksvoll bewiesen. Durchaus gelungen kann man den Einsatz der Videoschiedsrichter bezeichnen, die am heutigen Tag 2 mal zum Einsatz kamen.

Ein bisserl enttäuschend fand ich nicht nur die Fußballspiele, sondern auch die Moderation der sogenannten Experten im ORF. Der Marcel Koller in seiner nüchternen Art ist schon gewöhnungsbedürftig. Vergleich man das vormittags mit dem Abend Team dann fällt einem doch auch, dass bei Mählich und Prohaska doch einiges mehr an “Schmäh” geboten wird.

Wie es wohl dem Christiano gegangen ist, als er den verschossenen Elfer von Messi gesehen hat? Respekt und Hochachtung an die Isländer die hier eine Weltklasseleistung erbracht haben. Schade das der Marcel sich so gar nicht darüber freuen konnte. Das nicht nur Messi Elfer verschießen kann, dass mussten auch die Mannen aus Peru erfahren. Ein sehr tolles und abwechslungsreiches Spiel und wenn man ehrlich ist, hätten die eigentlich 2 Elfmeter bekommen müssen.

Das Abendspiel war dann eine klare Sache für die Kroaten, erschreckend schwach war die Leistung der Adler aus Nigeria. Meischberger hätte seine wahre Freude daran gehabt: “Wo woar mei Leistung”. Schade ich würde es den Afrikanern gönnen.

Kurzum, ein launiger Fußballtag mit einigen Überraschungen aber nichts Weltbewegendem. In diesem Sinne, freuen wir uns heute auf die nächsten Spiele.

#WM2018 #Football #MoreWorkLifeBalance

WM2018 – 2

Tag 2 der WM und was für ein Spiel zwischen Spanien und Portugal. Viel war im Vorfeld darüber gesprochen worden, einiges vermutet und dann das. Nachdem der Tag eher mau begonnen hatte, die Spiele Uruguay vs. Ägypten und Marokko gegen den Iran waren da keine Leckerbissen, gab es am Abend das bis dato beste Spiel.

Mit einem Ronaldo in einer sensationellen Form und einem unglaublichen Spielverlauf. Wer den populistischen Link bevorzugt, der lese hier in der Bild nach.
Alterativ hätte ich noch den SpielBericht von Laola

Jetzt hat die WM richtig angefangen, hoffentlich werden noch viele ähnliche Spiele folgen. IN diesem Sinne. Achja das Spiel endete 3:3 😊
Bis bald und Hut ab vor #Portugal #WM2018 #CR7