Day 9 – Unterpremstätten vs GAK

Letze Runde letztes Spiel, zumindest in der Herbstmeisterschaft. Die Lage war zwa nicht schlecht, dennoch nicht wirklich das Gelbe vom Ei? Warum, weil wir Roten eigentlich den Anspruch haben von der Tabellenspitze zu lachen. Tja und das ist vor dem Beginn der Spiele nur mit einem Sieg unsererseits und einer Niederlage des USV Eggersdorf, der in der Ferne antritt möglich. Zusätzlich muss man auch für sich einen Weg finden wie man den heutigen Tag gestalten möchte.

Ich habe mich spontan dazu entschieden heute mit dem Auto hinzufahren, einerseits weil die ÖBB für mich kein ausreichend gutes Angebot geschürt hat und andererseits weil ich schon gestern mein Bierevent hatte. Geht ja nicht immer. Also gesagt getan nix wie hin und, tja dann war ich schon mal eine Stunde zu früh dort. Macht aber nix, es ist noch sie wie es immer ist in den unteren Ligen. Die Wurstsemmel kostet 2 Euro. Das Bier beziehungsweise den Radler gibt’s im Plastikbecher. Herrlich !!!!

Es gibt meiner Meinung nach nur 3 Gruppen von Fußballfans. Die ersten sind die sogenannten „Gloryhunter“ die nur in Sternstunden der Mannschaft zujubeln und sich ohne weiteres ein T-Shirt oder ähnliches von einem Verein oder einer Mannschaft erwerben nur weil diese gerade cool ist. Dann gibt es wirkliche Fans. Dazu zähle ich Menschen die nicht nur einmalig als Besucher kommen sondern sich in irgendeiner Weise beteiligen. Also vom Fankurvenstehen und Schreier bis hin zum Sitzplatzveteranen oder Familienvater welcher sich einfach nur ein Spiel ansehen will. Die dritte Gruppe und die finde ich fast am schlimmsten sind jene, welche zwar Fans sind, aber aus irgendwelchen Gründen und deren gibt es wie Sandkörner am Meer, aber leider nicht am Platz erscheinen. Gut kann man dazu stehen wie man will. Meiner Meinung kann man sich die Zeit schon mal rausnehmen ein oder zweimal im Jahr bei „seinem“ Verein zu sein.

Egal. Nach diesem kurzen Ausflug in die Schubladisierung der Fußballfans geht’s aber wirklich wieder zum Spiel. Fakt ist, kurz vor Beginn machte die Kunde die Runde, dass Grambach gewonnen und damit ein Sieg den Herbstmeistertitel sicher könnte. Diesmal ist es mir zum ersten Mal passiert, dass ich nichts, oder sagen wir so nur minimal vom Spiel mitbekommen habe. Es war aber auch nicht möglich, die Fans standen in einer Reihe 4-fach gestaffelt in einem nach hinten abfallenden Platz. Weltklasse vor allem für die etwas kleineren Fans ein eher schlimmes Ding. Erst in der zweiten Halbzeit fand der GAK ins Spiel und kam auch zu Chancen und Toren, welche dann das Pendel in unsere Richtung ausschlagen ließen. Allerdings können wir uns bei unserem Tormann welcher fast den gleichen Namen wie ich hat bedanken, dass wir nicht in Rückstand geraten oder den Ausgleich kassiert haben. Am Ende des Tages stehen 3 Punkte und der Herbstmeistertitel !!!

UnterpremstaettenDanke Jungs bis ins Frühjahr wir sind sicher wieder dabei. Den Bericht gibt es sicher bald auf der Homepage  :  GrazerAK

#LiebeKenntKeineLiga #GAK #Herbstmeister