Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Kategorie: Coimbra

Master of Arts samma – und jetzt

Zur Abwechslung einmal etwas anderes.
Nachdem ich heute mein Zeugnis und auch meinen Sponsionsbescheid abgeholt habe gehen mir schon einige Gedanken durch den Kopf. Jetzt ist es das also mit dem Studium. Universität abgeschlossen und was jetzt? Naja fad wird einem schon nicht werden, dennoch fühle ich etwas in mir.

Aus der WIKIPEDIA – SAUDADE:

Saudade ist eine spezifisch portugiesische und galicische bzw. lusophone Form des Weltschmerzes. Das Konzept der Saudade lässt sich mit „Traurigkeit“, „Wehmut“, „Sehnsucht“, „Fernweh“ oder „sanfte Melancholie“ nur annähernd übersetzen. Das Wort steht für das nostalgische Gefühl, etwas Geliebtes verloren zu haben, und drückt oft das Unglück und das unterdrückte Wissen aus, die Sehnsucht nach dem Verlorenen niemals stillen zu können, da es wohl nicht wiederkehren wird.

 

Ich bin mir auf jeden Fall sicher, dass sich etwas spannendes finden wird. Mal sehen was und wohin die Reise geht, aber wir werden ja sehen.

#Saudade #Coimbra #Universität #Abschluss #Master

Schreibe einen Kommentar...

Remember the summer of 2015

Eigentlich unglaublich, aber irgendwie hab ich heute an Portugal denken müssen, wahrscheinlich weil damals alles einfacher war.
Und welches Lied haben wir damals am Strand, quasi knapp sechs Monate durchgehend gehört , yes..

Also bis bald, eventuell noch in diesem Jahr

#saudade #COIMBRA #FIGURADAFOZ #1D #OneDirection

Schreibe einen Kommentar...

back 2 work :-)

An einem Tag an dem die Bildungskarenz endet muss man sich wohl etwas schlau machen wie es denn die Kollegen und Kolleginnen im Mittelalter so gemacht haben. Gut das es Twitter gibt und ich ein Bild gefunden habe welches sowohl damals als auch heute die Stimmung gut wiedergibt. Den Link dazu gibts hier:

In meinem Job und da bin ich froh gibt es so etwas derzeit nicht. Also dann let`s get back 2 work 🙂

Schreibe einen Kommentar...

Tag 56 – Workshop

Das war mal ein Workshop. Für mich persönlich wirklich spannend. Ich habe wirklich viel mitgenommen auch wenn es manche anders sehen wollen. Egal, hier wie versprochen eine Webseite welche mich persönlich wirklich zum Mitmachen einlädt. Es handelt sich dabei um die Aufzeichnungen der Britischen Armee vom ersten Weltkrieg. Versucht es mal, wahrscheinlich ist das englische für viele Leute eh leichter zu lesen als Kurrent für nicht kundige. In diesem Sinne wünsche ich euch schöne Ferien und auch ich begebe mich nun endlich wieder zurück in die Arbeit, beziehungsweise in die Forschung was wiederum bedeutet, dass ich einiges zu tun habe. Bis bald

http://www.operationwardiary.org/

wardiary

Schreibe einen Kommentar...

Tag 47 – Pure Vernunft

Man sollte vernünftig sein, man soll dies und jenes tun und immer dahinter sein. Ja genau derjenige ohne Sünde werfe den ersten Stein. Irgendwie bin ich heute davon abgekommen auch wirklich viel zu machen. Gut das liegt auch daran, dass ich mit dem Jonas heute an unserem Programm gearbeitet habe und hey 5 Minuten vor Abgabetermin alles unter Dach und Fach hatten. Danach simma noch zu den Metadaten und haben noch einiges neues von diesem neuen coolen Ding mit dem Namen CIDOC gehört. Kling wie ein Getränk ist es aber nicht. Klingt nach Spaß? Naja es ist halt für die Arbeit. Alles andere werden wir demnächst noch feststellen. Immerhin habe ich mir gedacht, gibt’s gleich mal einen Link damit ihr euch auch auskennt.

Die Homepage: http://cidoc-crm.org/
Die Tech Doku: http://www.cidoc-crm.org/html/5.0.4/cidoc-crm.html

pureVernunftAchja und um dem Beitragsnamen gerecht zu werden, gibt’s noch ein Bildern

Schreibe einen Kommentar...

Tag 45 – JUS Baby

Ja in jedem Studium kommt der Punkt, dass man sich einmal mit JUS oder den rechtlichen Standunkt erlenen muss. Das spannende daran ist aber immer, wenn man mit diesen Menschen so richtig realen Kontakt findet. Gut jetzt könnte die Gegenseite auch sagen, dass auch die Geschichte Studenten so ihre Eigenheiten haben. Und dazu kann ich nur sagen. Ja das stimmt. Aber ich bediene jetzt einfach mal das Klischee und dahingehend kann ich nur sagen. Andere Studienrichtungen haben andere Menschentypen, fördern andere Fähigkeiten und präsentieren ganz andere Einstellungen. Und nachdem ihr euch in etwa vorstellen könnt, wie es mir derweilen geht, gebe ich euch einen kurzen Einblick in mein Lernleben:

lerningJaja so sind sie die Gesetze 🙂

Schreibe einen Kommentar...

Tag 38 – Coimbra calling

Tja und wer kennt es nicht. Eine Erfahrung die man im Ausland lässt einen nicht mehr los und hin und wieder holt sie einen ein. So geschehen heute bei mir. Sicher der Glühwein hat seines dazu beigetragen das man über die Dinge nachdenkt die man in diesem für mich so genialen Jahr erlebt hat. Und nachdem ich nun endlich meinen Hintergrund von komm schon Superheld auf einen etwas naja nennen wir es mal älteren und wissenschaftlich korrekteren Hintergrund geändert habe bin ich einfach so über die Bilder von Portugal gestolpert. Was einem auf dem PC nicht alles so passiert. Nachdem ich meine neuen iberischen Freunde, so nenne ich alle welche ich dort kennengelernt habe, kontaktiert habe wieder einmal im Facebook einen Post über Portugal gemacht habe denke ich nun so nach, was mich in den nächsten Tagen so erwarten wird. In diesem Sinne möchte ich ein Bild zeigen, welches mich immer wieder beschäftigt weil es einfach die Wildheit und die Schönheit Portugals wiederspiegelt. Die Uni in Coimbra, zumindest der Gang welchen ich oft beschritten aber unter dem ich niemals gelitten habe. Dann noch das Cabo de Sao Vicente

GangCoimbracapo_vicente

Und dort gibts auch die letzte Bratwurst vor Amerika. Eine geile Idee ein cooler Typ und das ganz an einem Punkt in Portugal der auf jeden Fall zu besuchen ist. Und nur soviel, die Wurst schmeckt HAMMER !!!!

Schreibe einen Kommentar...

Code hard – hint and more

Well and this i my approach how to solve problems. Image, when you are in a foreign country and you are trying to get the things done. Then what do you need. Right internet, a place to be and quiet in the realm..   J. OK at first the quiet you will only find at home. That’s the first point. Then you turn on the internet and you find, well nothing. You find no wireless and you find no mobility. You can not use your data roamin package, because on the one hand you haven`t got one and on the other hand it would be to expensive to use it all the time.
So what do you do.. You go to the university and log in with your account. After a few days this ia also boaring, because you can`t use your flat like you want. You know programming , coding and all of those things are better when you are naked. Because you code hard and you know it J

Well I never tried to do this in a coffee shop or something in that way. First of all I am not in Amsterdam and second am not an so called east german who loves the naturism

Ok bring it to the point and to say it clear I need Internet at home. So I ordered and wireless adapter with an external antenna. To improve the reach of the wireless adapter I adapted the card and added an additional antenna and well.. here is it I have internet and can use the university network at home. J Well thanks to the city of Coimbra that the faculties are scattered all over the town.

Now I can code at home and will present the results as soon as possible. Code hard 🙂

Schreibe einen Kommentar...

“Blogging” :-)

Derzeit habe ich leider wirklich viel um die Ohren daher möchte ich euch auf eine Webseite aufmerksam machen welche euch wirklich einen Einblick in UNSER gemeinsames Leben in Portugal bietet. Nachdem wir mit dem Auto nun endich angekommen sind und Doris unter die BloggerInnen gegangen ist, gibt es auch eine zusätzliche Webseite. Alles weitere findet ihr hier:
http://doris.sigadev.com/category/blog/ .

Bis demnächst und read on.
Good morning, and good luck 🙂

Schreibe einen Kommentar...

Coimbra #Portugal #Coimbra

I know some of you are missing beautiful pictures. But how should I do that. But well I tried. Here is my university. I am part of a history that lasts until now about 725 years. Maybe I can add my part of this history and prove the people right, so that they will never forget some of us. This is a challenge we have to work on. And to be honest I don`t know how it will be after this year abroad. And I am also not sure, what will be after this. Is my life going better will I get all I dream about. And what will my dreams be? I don`t know, the only thing I know is. That I am living in a time where big changes are might come and so all I have to do is use the opportunity and do the best. Take all the good things with me and leave the bad stuff behind. That is, or would be my new approach to life.

IMG_0453

Schreibe einen Kommentar...