Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Kategorie: Digital Humanities

Tor Browser Software

Wer kennt sie nicht, spannenden Anzeigen auf diversen Webseiten welche sich an den letztmaligen Einkäufen orientieren. Wie das funktioniert, naja BigData ist überall und ich bin mir ja ziemlich sicher, dass meine Werbeflächen bei euch in diesem Moment auf unterschiedlichen Geräten auch anders aussehen. Was man dagegen machen kann, naja eigentlich nicht viel. Außer man nutzt Software welche entweder durch die Nutzung von Gateways beziehungsweise VPN den Ursprung verschlüsselt oder aber man nutzt die TOR Software.

TOR ist demnach die einfachste Möglichkeit anonym im Web unterwegs zu sein. Bedingung ist allerdings, dass man die ach so beliebten Login für Google und Co nicht verwendet. Das würde ja auch keinen Sinn machen. Ich surfe anonym, sage aber wer ich bin. Naja, für alle die sich das mal ansehen wollen. Funktioniert recht einfach, TorBrowser Software downloaden, installieren und gut is es.

Wer sich versichern möchte wie denn die aktuelle IP Adresse und der damit einhergehende Standort nun lautet kann das mit WhatIsMyIpaddress überprüfen.

#Tor #Anonym #Security

Schreibe einen Kommentar...

Master of Arts samma – und jetzt

Zur Abwechslung einmal etwas anderes.
Nachdem ich heute mein Zeugnis und auch meinen Sponsionsbescheid abgeholt habe gehen mir schon einige Gedanken durch den Kopf. Jetzt ist es das also mit dem Studium. Universität abgeschlossen und was jetzt? Naja fad wird einem schon nicht werden, dennoch fühle ich etwas in mir.

Aus der WIKIPEDIA – SAUDADE:

Saudade ist eine spezifisch portugiesische und galicische bzw. lusophone Form des Weltschmerzes. Das Konzept der Saudade lässt sich mit „Traurigkeit“, „Wehmut“, „Sehnsucht“, „Fernweh“ oder „sanfte Melancholie“ nur annähernd übersetzen. Das Wort steht für das nostalgische Gefühl, etwas Geliebtes verloren zu haben, und drückt oft das Unglück und das unterdrückte Wissen aus, die Sehnsucht nach dem Verlorenen niemals stillen zu können, da es wohl nicht wiederkehren wird.

 

Ich bin mir auf jeden Fall sicher, dass sich etwas spannendes finden wird. Mal sehen was und wohin die Reise geht, aber wir werden ja sehen.

#Saudade #Coimbra #Universität #Abschluss #Master

Schreibe einen Kommentar...

Stammtische

Ich kann nur jedem empfehlen den universitären Stammtisch zu besuchen.
Hier trifft man Kolleginnen und Kollegen sowie alte Veteranen und Jungspunde welche sich diversen Themen widmen. Natürlich hat jedes Institut einen eigenen, sogenannten, Stammtisch.

Spannend nur, dass sie viele verwandte Wissenschaften auch örtlich relativ nahe nebeneinander befinden. Beispielsweise ist sin die Stammtische der “Digitalen Geisteswissenschaften” und der “Geschichte” nur zeitlich getrennt. Der Ort hingegen bleibt ein und derselbe. Das beliebte Cafe Harrach.

Vielleicht sieht man sich ja bald wieder, beim Stammtisch

#Universität #Stammtisch #Fun #CafeHarrach

Schreibe einen Kommentar...

Zeitungen online verfügbar.

Wer kennt sie nicht, die alten Zeitungsausschnitte die einem einen Einblick in längst vergessene Zeiten ermöglichen. Es gibt mittlerweile auch schon eine Portal, eigentlich eh schon länger und eventuell hab ich das auch schon einmal vorgestellt, welches damalige Zeitungen im originalen Format digital aufbereitet hat.
Das ist das sogenannte ANNO Portal von der österreichischen Nationalbibliothek

Beispielsweise wäre es möglich, dass Titelbild der “Kronen Zeitung” aus dem Jahr 1919 online und völlig kostenlos anzusehen. Hier der

Die Rechte liegen natürlich bei der Österreischischen Nationalbibliothek

Ebenso steht eine Volltextsuche und auch ein Download dieser historischen Zeitung als Download zur Verfügung.In diesem Sinne, let`s read history

#history #DigitalHumanities

Schreibe einen Kommentar...

URI – URL – URN ?

Damit definiert man simple gesagt, Ressourcen im sogenannten Semantic Web.
URI für Uniform Resource Identifier. Im Gegensatz dazu gibt’s noch URL für Uniform Resource Locator und abschließend noch URN für Uniform Resource Name, welcher einen eindeutigen Namen kennzeichne, beispielsweise eine ISBN:

Generell lässt sich sagen, dass alles eine URI ist, aber vice versa gilt selbiges nicht.
Da eine URL vom Aufbau her aus einem Protokoll und eine Ressourcenbezeichnung besteht http://mchoeti.info . Auch die URN urn:ISBN:3499242222 bezeichnet ein recht spannendes Buch, viel Spaß beim Googeln 🙂

Die Grafische Erklärung anbei

by: Danielmiessler.com  [30.09.2017].

Und um ein Zitat abzuwandeln beziehungsweise es wiederzuverwenden, auch von gleicher Webseite
“All butterflies fly, but not everything that flies is a butterfly.”

In diesem Sinne, see you soon.

#URIURNURN #SemanticWeb #WasEsIst

Schreibe einen Kommentar...

Kurzes Update!

Es geht dahin. Die geschrieben Zettel werden mehr, hoffentlich werden die Informationen auch zu Wissen welches nachhaltig seinen Platz in der “Gedächtniskammer” finden wird. Was man jetzt brauchen würde, wäre wohl ein Triblestore in dem man die gebildete Relationen mit den Begriffen die man gefunden hat speichern könnte. Also wo bleibt es, dass SemanticWeb:

Wie schon Tim Berner Lee sagte, mehr oder weniger abgewandelt:

“Das Semantic Web ist die Weiterentwicklung des derzeitigen Webs in der Informationen mit eindeutigen Bedeutungen versehen werden um die Zusammenarbeit zwischen Menschen und Maschinen zu erleichtern”

Auch ist das SemanticWeb eine formales Modell von Ressourcen Ihre Beziehungen zueinander. Eigentlich geht es im wesentlichen darum, die maximale semantische Reichhaltigkeit aus den vorhandenen Informationen zu erhalten
In diesem Sinne, good night and good luck

#SemanticWeb #Web #goOnLeaveMeBreathless

Schreibe einen Kommentar...

Semantic Web – ein Trible

Nachdem nun der Prüfungstermin fixiert und die Themengebiete definiert sind möchte ich auch schon anfangen ein paar Dinge zu erzählen. Heute ist das “Semantische Triple” mal dran. Generell besteht so ein Triple aus drei wesentlichen Teilen. Dem Subjekt (S) dem Prädikat (P) und dem Objekt (O). Dabei sind sowohl Subjekt als auch Objekt ein Knoten , während das Prädikat die Kante darstellt und als Verbindung dient. Näher ins Details möchte ich eigentlich nicht gehen, zumindest nicht hier im Netz.

Warum brauchen wir das ? Man nehme den Satz
Hubert Hamburger genießt in London einen Berliner !

Während Menschen wie du und ich, in der Lange sind die Bedeutung dieses Satzes zu verstehen sind Maschinen hier definitiv im Nachteil. Um diese sprachliche Bedeutung abzubilden kann das Semantic Web, im speziellen durch den Einsatz der besprochenen Triple, herangezogen werden.

Modelliert man nun die Möglichkeiten die sich aus dem Satz ergeben mit der SPO Technik sieht das wie folgt aus:

(S) Hubert Hamburger – ist (P) – eine Person (O)
(S) London – ist (P) – eine Stadt(O)
(S) Berliner – ist (P) – ein Nahrungsmittel (O)

Daraus lässt sich dann auch ein sogenannte Graph erstellen.
Die Abbildung zeigt nur eine vereinfachte Version.

Wesentlich dabei ist aber auch, dass

  • ein Prädikat IMMER aus eine URI besteht
  • ein Subjekt sind üblicherweise URIs , können aber auch leere Knoten sein, sogenannte “blank notes”
  • Objekte sind entweder URIs, “blank notes”, oder aber auch Literale (beispielsweise Texte,Zahlen usw..)

Näheres gibts dann hier auf SemanticWeb

#SemanticWeb #RDF #Triple

Schreibe einen Kommentar...

2. Mai der Raspberry Pi

2. Mai
Wieder von Kroatien nach Hause gekommen und gleich mal am ersten Arbeitstag hart an der 10 Stunden Marke gekratzt. Man kann zwar nicht immer alles richtigmachen, aber immerhin klappt es derweilen ganz gut. Die nächsten Projekte stehen an und immerhin konnte ich heute meinen Raspberry Pi für das Event in Nizza vorbereiten.
Was genau ein Raspberry Pi so ist, das gibt’s hier als Zitat:

Der Raspberry Pi ist ein Einplatinencomputer, der von der britischen Raspberry Pi Foundation entwickelt wurde. Der Rechner enthält ein Ein-Chip-System von Broadcom mit einem ARM-Mikroprozessor, die Grundfläche der Platine entspricht etwa den Abmessungen einer Kreditkarte. Der Raspberry Pi kam Anfang 2012 auf den Markt; sein großer Markterfolg wird teils als Revival des bis dahin weitgehend bedeutungslos gewordenen Heimcomputers zum Programmieren und Experimentieren angesehen. Der im Vergleich zu üblichen Personal Computern sehr einfach aufgebaute Rechner wurde von der Stiftung mit dem Ziel entwickelt, jungen Menschen den Erwerb von Programmier- und Hardware¬kenntnissen zu erleichtern. Entsprechend niedrig wurde der Verkaufspreis angesetzt, der je nach Modell etwa 5 bis 35 USD beträgt [Raspberry PI]

#RasperryPi #Daybook

Schreibe einen Kommentar...

Dio, Tacitus, Plutarch und mehr…

Und wer schon immer einmal Römische und Griechische Autoren lesen welche vom lateinischen Original ins Englische übersetzt wurden. Die Universität Chichago hat diese als frei verfügbare Bücher zur Verfügung gestellt.
Einziger Nachteil, naja die Webseite ist nicht mehr wirklich aktuell, was bedeutet, dass sie nicht mit einem Responsvie Design ausgestattet wurde. Aber seht selbst:
Universität Chicago

Meine Favoriten wären PLUTARCH ; Cassisu DIO und  TACITUS

Kann für manche Seminare ganz schön brauchbar sein.
#Dio #Tacitus #Plutarch

Schreibe einen Kommentar...

Schlacht am Didgori

Nachdem Wikipedia zahlreiche Artikel bereithält, hab ich mich mal etwas umgesehen und hin und wieder kommt man auf Dinge die man nicht wusste, bzw.. welche so an sich nicht im allgemeinen Verständnis sich wiederfinden. Neulich hab ich von der Schlacht am Schlacht am Didgori gehört. Bis dato kein Begriff. Aber immerhin ausschlagebend für die mittelalterliche Blütezeit Georgiens.

Hier in aller Kürze: (siehe Wikipedia)

Die Schlacht am Didgori fand am 12. August 1121 am Berg Didgori, 40 km westlich von Tiflis, statt. Dabei besiegte ein zahlenmäßig deutlich unterlegenes georgisches Heer unter Führung König Dawits IV. eine seldschukische Übermacht. Der Ausgang der Schlacht ermöglichte die Rückeroberung von Tiflis und weiter Teile des Kaukasus, die unter islamischer Vorherrschaft standen.

Wer mehr wissen möchte, bitteschön hier wäre der Link um aktuellen Wikipedia Artikel:

Die Schlacht am Didgori [22.04.2017].

Schreibe einen Kommentar...