Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

PPPS vs PPLNS

Unterschiedliche Pools haben unterschiedliche Auszahlungsvarianten. Bis dato ist mir aufgefallen, dass es zwei unterschiedliche sagen wir mal zählbare Varianten gibt. PPPS (Pure Pay-Per-Share) oder PPLNS (Pay Per Last N Shares).
Der wesentliche Unterschied ist, dass bei einem PPPS jeder von deinem Miner gefundene Share gezählt wird. Wie sieht das den nun im Wesentlichen aus.
Einen Block zu „erminen“ ist für eine Einzelperson nahezu unmöglich. Daher Minen in einem Pool X Personen um einen Block schnell zu finden. Als Gegenleistung bekommen die beteiligen Shares entsprechend ihrer Leistung zugesprochen. Und hier beginnt der Unterschied. Wird ein Block gefunden, arbeiten die Miner umgehend an dem nächsten, aber der aktuelle Rechenvorgang wird nicht beendet. Das bedeutet, dass man je nach Joblage, mehr oder wenige Stale Shares sein eigen nennt, also Shares welche schon gefunden wurden.

Kurz und knapp:
PPPS (Pure Pay-Per-Share) – bedeutet jeder gefundene Share wird vergütet, bei einer Auszahlung wird dann eine Pool Fee von 1 – 3 % fällig. Und damit finanziert sich der Pool.
PPLNS (Pay Per Last N Shares). – bedeutet, nur die validen Shares werden vergütet. Die Stale shares, werden nicht gezählt. Im Gegenzug bieten diese Pools aber eine Poolfee von 1-2%. Natürlich hängt das davon ab welche Coin ihr wo mint.

Aber als Entscheidungshilfe auch nicht mal so schlecht.
#kryptofit #Ethereum #Bitcoin #Altcoins

Schreibe als erster einen Kommentar...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.