Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Schlagwort: 100DaysOfCode

Unshift und Push

September ist immer Schulbeginn oder aber auch der richtige Zeitpunkt etwas Neues beispielsweise JavaScript zu (er)lernen. Ich für meinen Teil hab mir gedacht, dass ich nun auch mal anfange kleinere Details preiszugeben. Simple und einfache Aufgaben via den angeführten Code darzustellen.

Im JavaScript gibts es beispielsweise die UNSHIFT und PUSH Funktionen. Während die PUSH Funktion jedem ein Begriff ist, stellt sich hin und wieder die Frage was denn die UNSHIFT so alles kann.

Einfach erklärt:

  • Mit Unshift lassen sie Elemente an den ANFANG eines Arrays hinzufügen.
  • Im Gegensatz dazu ist die PUSH Methode ja dazu da weitere Elemente am Ende des Arrays anzuhängen.

Wollen wir beispielsweise in einem leeren Array die Nummern 1-9 ausgeben, manche in Zahlen die Anderen im String Format können wir das recht simpel darstellen.


function mixedNumbers(arr) {
    // Mit Unshift füge ich am Array Anfang etwas hinzu
    arr.unshift('I', 2, 'three');
    // Mit Push werden die Zahlen am Ende angeführt
    arr.push(7, 'VIII', 9);
    return arr;
  }
  //  Hier wird nun das Array Ausgegeben mit den Werten aus
  // Unshift , den eingegebenen Werter im Concole.log und Push
  console.log(mixedNumbers(['IV', 5, 'six']));
  // Das Resultat in der Console sind demnach die Zahlen 1-9 dargestellt durch die entsprechenden Ziffern und Strings

Push und UNSHIFT

Gar nicht so schwer oder? Weiterführende Links gibt’s hier:
Die UNSHIFT Methode & Die PUSH Methode

Bis bald und liebe Grüße

#100DaysofCode #JavaScript #Array #MozillaDeveloper

Schreibe einen Kommentar...

Ein simples Shell Script

Heute schreiben wir ein einfaches Shell Script und ermöglichen es unserem Linux es auszuführen. Klingt recht einfach, allerdings scheitern viele KollegInnen daran. Der erste Schritt wäre ein Script vorzubereiten. Dazu in eine Datei mit dem Editor eurer Wahl erstellen. Ich benutze dazu VIM. Dazu vim first.sh erstellen.

Der Inhalt der Datei könnte nun so aussehen
#mchoeti first script
echo -n "Enter your name: "
read name
echo "Hello, $name" we will wait for 3 seconds ....
sleep 3
echo " Thats it, $name ! This was your first Shell Script with a simple ECHO"

Nun müssen wir die neu erstellte Datei, also das Shell Script ausführbar machen, per Default ist es das nämlich nicht. Dies gelingt indem man das chmod Kommando den Wert und die Datei benennt.

chmod 755 first.sh

Ein Shell Script wird mit ./scriptname.sh ( in unserem Fall ./first.sh ) ausgeführt.

Danach solltet ihr folgendes Ergebnis sehen:

Simple Shell Script

Gratulation das klappt. Allerdings kann man das Script nur dann ausführen, wenn man beispielsweise in dem Order ist. Um das Script von überall ausführen zu können muss man die Pfad Variable setzen. Dazu muss man das bash_profile editieren.

cd ~
vim .bash_profile

Die Einträge wie im Bild setzen sich aus dem Pfad des Scripts zusammen. Generelle Syntax $PATH:directory

Bash_Profile Settings

Danach kann man das Script „normal“ ausführen wie folgender Screenshot nahelegt.

Globales Ausführen des Scripts

#ShellScripting #Linux #CentOS #100DaysOfCode

Schreibe einen Kommentar...