Day 2 – Postgarage

Tja der zweite Tag und ich bin schon wieder etwas hinten nach mit der Schreiberei. Das liegt aber diesmal wie immer an mir selbst. Was ist passiert und warum ist es so, dass ich mich noch immer ein bisserl schlecht fühle. Gut der war eigentlich recht lässig, länger geschlafen und danach ein paar Runden um die Mur, ok es war eine Stunde. 🙂
Am Nachmittag war ich auf einen schnellen Besuch am Street Market, danach noch ein paar Stunden Gewinn & Verlustrechnungen angestellt ehe wir es dann endlich in die geschafft haben. Das war wieder einmal ein legendärer Abend und ich muss mich wirklich bedanken. Nette Menschen kennengelernt, positive Energie mitgenommen und so denke ich die zusätzlichen aufgenommene Kalorien durch Tanzen dem sogenannten „abshaken“ abgebaut. Und wer zu Scooter nicht tanzt, tja dem kann ich auch nicht helfen 🙂
Wann wir genau nach Hause gekommen sind, ich kann es nicht definieren und ich möchte es auch nicht. Wenn der Weg das Ziel ist, dann sind Abende wie diese Meilensteine für die es sich lohnt zu leben. Bis dann..

Dieser Beitrag wurde unter Daybook abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.