Don`t stop believing

Nachdem ich ja erst neulich einen Vergleich mit und auch mit Adson und Alana herbeigeführt habe stellt sich mir folgende Frage. Warum gibt es eigentlich in jeder Kultur oder in jedem Land einen oder 2 Menschen die mit einer sogenannten „Quetschn“ berühmt werden. Spontan fällt mir hier eben der Adson aus ein und der unaussprechliche Andreas, der ja ein kerniger Steirer auf der nach einem Mäderl vom Land ist, oder so ähnlich. Genau Andreas, alles klar J.
Schade nur, dass du dich nicht für die Karriere in der Wissenschaft sondern für eine in der Öffentlichkeit entschieden hast. Sollte ich hier etwas “Falsches/Unrichtiges/Unwahres wiedergeben so tut es mir leid, wirklich. Aber egal, das schöne an ist ja, dass es einen Menschen motivieren soll und seine Laune verbessern soll. Daher hab ich mir folgenden Reim überlegt der mein Kopfkino beim Erkennen deiner Musik wiederspiegelt.

Das Gefühl von Lust und Leidenschaft,
hat mich bei deiner noch nicht erfasst.
Ich habs versucht, so glaube mir,
nüchtern aber auch mit Wein und Bier.
Begeistere weiter deine Massen,
ich bleib dabei gelassen.
Da zitier ich mal „Walk to the moon“
und lass es den Refrain für mich tun. 🙂

Aber um diesen Erguss noch zu etwas spannendem führen zu lassen möchte ich euch heute auch noch ein präsentieren, welches mich jedes mal erneut motiviert. Es ist dies, naja …

Diese Videos hinterlassen einfach einen Eindruck. Zumindest bei mir.
#Journey #nevergiveup #

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Graz, My 2 cents abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.